Unser Haus

Unser Haus:

1907 erfolgte die Grundsteinlegung und bereits sechs Wochen später die Fertigstellung des Ulmerhauses auf dem Tübinger Österberg, das 1908 dann feierlich eröffnet wurde. Seit dieser Zeit ist es Zuhause der Aktiven, Freizeitdomizil der Inaktiven, Ort schöner Erinnerungen der Alten Herren an längst vergangene, unbeschwerte Studienjahre und zentraler Treffpunkt aller Bundesbrüder, auf der ganzen Welt.

Das ganze Jahr über weht die schwarz-weiß-gelbe Fahne auf dem Dach unseres Verbindungshauses, nun schon im 100. Jahr.

Wöchentlich findet hier auch das gemeinsame Abendessen statt, das immer von einem der Aktiven für die Gemeinschaft zubereitet wird.

Der Fest- oder auch Kneipsaal ist der Mittelpunkt des Hauses. Hier werden nicht nur Semesterpartys und die legendäre Maibowle veranstaltet, sondern auch viele traditionelle Studentenfeiern, die sogenannten Kneipen.

Unsere gemütliche Fernsehecke, beliebter Ort für lange Hollywood-Nächte, Spiele-Abende, Diskussionsrunden über „Gott und die Welt“ und vieles andere mehr.

Beim kleinsten Sonnenstrahl zieht es den Ulmer ins Grüne auf die Terrasse, zum Studieren, Feiern, Essen, Trinken, und, und, und…